Wochenreport #20 - deutsch

February 1, 2019

Reisebericht bis am 1. Feb. 2019

 

Mit einer super coolen Geburtstagsparty vom Vater meines Gastgebers, hat meine letzte Jokkmokks Woche angefangen. Es war toll mit den Leuten zu feiern, die meinen Aufenthalt in Nord-Schweden am meisten geprägt haben. 🍻
(Vielen Dank an Jon-Mikko Länta, Miriam Länta and Tim Valio, Björn Hedlund-Länta und natürlich Nils-Edwin, dem coolsten Rentier-Meister den ich kenne)🙂👍

 

 

 

Nun ist dir Rentier Saison für mich definitiv zu Ende. Trotz dem verspäteten Winter hatten wir ein paar ganz tolle Roundups, sind viele tausend Kilometer durch die Fjällen und die Wälder gefahren und haben ein paar hundert Rentiere transportiert.
Einen Winter wie diesen möchte ich nie mehr eintauschen, gegen die häufig verregneten Schweizer Winter. Entweder richtig, oder gar nicht 😜

 

Am Sonntag war ich das letzte Mal in der Kirche, wo ich auch ganz viel tolle Menschen getroffen habe. Es ist unglaublich schön, wenn man in einem fremden Land auf so offene Leute trifft, die einen einfach aufnehmen und integrieren, egal woher man kommt und wer man ist.
Vielen Dank an dieser Stelle an die Svenska Kyrkan und die Frikyrka Jokkmokk. (Fam. Tom Rutschman , Fam. Kim Young Bo , Volker Arste und Stefanie Arste , Fam. Strand, Elena Veräjä, Anders und vielen mehr)😎

 

 

 

Die letzten 3 Tage bin ich jeden Tag bei jemandem zum Fika (Kaffe und Kuchen in Schweden) gewesen um mich persönlich zu verabschieden. Auch konnte ich noch etwas arbeiten und mein Reisebudget aufbessern. Dann ging es ans Packen meiner Rucksäcke, was erstaunlich gut ging und am Donnerstag Morgen habe ich mich, nach dem letzten Fika in der Schwedisch Schule, aus dem Staub gemacht. (Vielen Dank auch an die SFI Lehrerinnen, Karin und Maria-Therese Asplund)☺️

 

 

 

Bei -28°C per Anhalter zu fahren war eine besondere Herausforderung, die allerdings ganz gut ging. Nach ca. 20min warten hatte ich schon eine Mitfahrgelegenheit bis nach Luleå. Wie sich während der Fahrt herausstellte kannten wir sogar die gleichen Leute und so hatten wir viel Gesprächsstoff für eine interessante Fahrt. (Vielen Dank Ola Bergdahl für die Fahrt) Da mein Fahrer einen Flug nach Stockholm gebucht hatte und wir ziemlich spät unterwegs waren, bin ich bis zum Flughafen mit gefahren. Nachdem wir uns verabschiedet hatten, gab er mir sein Auto und ich konnte es in der Stadt parkieren für ihn, an einem Ort den er mir im vorbei fahren gezeigt hatte. Über dieses Vertrauen habe ich dann schon etwas gestaunt. 😃

 

 

 

In Luleå bin ich dann das erste Mal in meinem Leben auf einem gefrohreren Meer gelaufen. Ziemlich lustig, wenn man keine Brücken mehr braucht und einfach übers Wasser laufen kann, von Insel zu Insel. 😅🙈


Nun wohne ich bei Iliana, die mir über Couchsurfing einen Schlafplatz angeboten hatte und warte bis Morgen mein Vater nach Luleå kommt. Die nächste Woche wird dann im Stil eines Road Trips verlaufen. Da bin ich gespannt was für Abenteuer uns erwarten und wie sich mein Vater fühlt beim verlassen seiner Comfort-Zone Thomas Grob 😜

 

Viva la vida😎✌🏻

 

Please reload

Our Recent Posts

Ein Wattwiler auf Weltreise - Toggenburger Tagblatt

July 21, 2019

Wochenreport #28 - deutsch

April 5, 2019

Weeklyreport #28 - english

April 5, 2019

1/1
Please reload

Tags

Please reload

 

©2018 by Travel around the World. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now