Wochenreport #1 - Deutsch

October 7, 2018

Reisebericht bis am 23. Sept. 2018

 

Hallo Leute, ich lebe noch 😉 

Unglaublich was bis jetzt alles Passiert ist.

Erst eine Woche on the road, und scho so viele tolle Erlebnisse gehabt, ich kann euch das Reisen und speziell das Trampen nur weiter empfehlen.

 

Nach einer entspannten Wanderung mit ein paar Freunden, bin ich am Montag Abend, total erschöpft in Schaffhausen angekommen. Ich war natürlich überhaupt nicht trainiert und so war es kein Wunder, dass mir die Füsse schmerzten.

Die ersten 10kg gepäck habe ich schon in Wattwil aus dem Koffer geschmissen und nach 3 Tagen laufen habe ich in Schaffhausen nochmals die Hälfte liegen gelassen. Den Monowalker (mein Gefährt mit einem Rad) habe ich dann auch zurück gelassen und bin jetzt bei einem Reisegepäck von ca. 25kg angekommen. Eine Grösse die ich gut tragen kann, aber auch problemlos in jedes Auto passt.

 

 

 

Nachdem ich ziemlich easy nach Stuttgart getrampt bin, war der Plan nach Dortmund weiter zu kommen nicht ganz einfach. Es wollte einfach niemand von dieser Raststätte in diese Richtung, also habe ich mein Schild verstaut und nach 5min war ich wieder auf der Strasse.

Mit einem polnischen Lastwagen ging es dann nach Luxembourg, (Thanks to Maciej Susała) von da aus nach Belgien wo ich die Nacht bei Anthony Juan bleiben durfte (Merci beaucoup pour tous) und dann mit Clau De weiter nach Holland, wo ich 2 Tage auf den Spuren des 2. Weltkrieges verbracht habe (Vielen Dank für die Gastfreundschaft).

Nach Holland ging es dann mit holländischen Schalke Fans an ein Fussballspiel zwischen Schalke 04 und Bayern München, wo ich nach 2 Stunden warten (bis das Spiel vorbei war) von einem anderen Schalke Fan nach Witten gebracht wurde.

Nun bin ich in Witten, nähe Dortmund wo ich ein paar Tage, vielleicht Wochen, bleiben werde und mein Studium in Mathematik beginne. Die Fernuni Hagen ist ja ganz nahe.

 

 

 

Tausend Dank nochmals an all die guten Leute, welche mich unterstützt haben auf dieser Reise. Ich hatte schon oft schwierige Situationen und Zweifel an meiner Schnaps-Idee, aber dank solchen netten Personen die mich ohne Vorurteile aufnehmen und begleiten, geht es mir super und ich bin voller Freude, meine Reise noch lange vortführen zu dürfen.

 

Nächster Report kommt ungefähr in einer Woche.

Bis dahin...

Viva la vida 😎✌🏻

Please reload

Our Recent Posts

Ein Wattwiler auf Weltreise - Toggenburger Tagblatt

July 21, 2019

Wochenreport #28 - deutsch

April 5, 2019

Weeklyreport #28 - english

April 5, 2019

1/1
Please reload

Tags

Please reload

 

©2018 by Travel around the World. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now